Die Unternehmensgruppe
Müssen Blitzschutzanlagen wiederkehrend überprüft werden?

Ja, Blitzschutzanlagen sind elektrische Anlagen und unter Berücksichtigung des Elektrotechnikgesetzes sind wiederkehrende Überprüfungen in regelmäßigen Abständen durchzuführen. Entsprechend der Nutzung des Objektes sind unterschiedliche Prüffristen zwischen 1 und 10 Jahre anzuwenden.

Prüffristen:

  • 1x jährlich Anlagen mit explosionsgefährlichen Atmosphären
  • 3 jährig für Betriebsanlagen, Hochhäuser, Versammlungsstätten
  • 5 jährig für Wohnobjekte, Landwirtschaften
  • 10 Jährig Kleinhausbauten mit bis zu 2 Wohneinheiten
Warum sind meine Elektrogeräte trotz meiner Blitzschutzanlage defekt?

Die äußere Blitzschutzanlage bildet die Basis damit elektrische Anlagen und Geräte von unzulässig hohen Überspannungen geschützt werden können. Der echte Schutz für die elektrischen Betriebsmittel und Geräte wird allerdings erst durch den Einbau von Überspannungsschutzmaßnahmen an den zu schützenden Geräten erreicht. Die Blitzschutzanlage schützt vor der Entstehung eines Brandes bzw. gefährlicher Funken in der Elektroinstallation und schützt daher das Gebäude vor Brand und die darin befindlichen Personen vor den Folgen der direkten Blitzwirkung. Elektrische Geräte können ohne zusätzlichen Überspannungsschutz beschädigt werden.

Wieso soll ich eine Blitzschutzanlage installieren, wenn ich versichert bin?
Die Versicherung ist wichtig, schützt allerdings nicht vor dem Eintritt eines Schadens und hat daher keine sicherheitsrelevante Wirkung. Die Blitzschutzanlage schützt die im Haus befindlichen Personen vor den gefährlichen Wirkungen der atmosphärischen Entladung und bildet die Basis für effektiven Einsatz von Überspannungsschutzmaßnahmen.
Warum soll ich eine wiederkehrende Überprüfung durchführen?
Die wiederkehrende Überprüfung ist nicht nur bezüglich der gültigen Normen und Rechtsvorschriften wichtig. Die Blitzschutzanlage wird durch die Witterungseinflüsse, insbesondere im Winter, stark mechanisch beansprucht und daher ist es auch wichtig, die Anlage für einen sachgerechten, einwandfreien Zustand in regelmäßigen Abständen zu überprüfen. Jährlich nach dem Winter sollte zumindest eine augenscheinliche Betrachtung der Blitzschutzanlage durchgeführt werden und bei Unregelmäßigkeiten sollte gegebenenfalls die Fachfirma beigezogen werden.
Wer darf eine Blitzschutzanlage überprüfen?
Die Blitzschutzanlage darf ausschließlich vom Blitzschutzfachmann überprüft werden. Eine fachgerechte Überprüfung beinhaltet auch die Ausfertigung eines Prüfprotokolles mit Anlagendaten, Messwerten und Planbeilage, aus der die gesamte Installation des Blitzschutzsystemes auch klar ersichtlich ist.
Wann brauche ich eine Absturzsicherung?
Absturzsicherungen sind für Dächer erforderlich, die innerhalb von fünf Jahren einer wiederkehrenden Begehung unterzogen werden müssen. Wenn sich entsprechende technische Einrichtungen - wie z.B. Klimageräte, Lüftungsanlagen, Rauchfänge - am Dach befinden und im Zuge von Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten eine Dachbegehung erforderlich machen. Der Objekteigner bzw. Bauherr ist verpflichtet, eine entsprechende Sicherungsmaßnahme bereitzustellen, dass ein gesichertes Arbeiten für die Fachfirmen unter Einsatz der persönlichen Schutzausrüstung (PSA) möglich ist.
Wie viele Brände werden durch Blitzschlag ausgelöst?

Alleine in Oberösterreich werden im Jahr zirka 1.200 Brände verursacht. In den letzten Jahren ist betreffend Blitzschlag eine steigende Tendenz erkennbar, wie Sie auch unseren Statistikdaten unserer Homepage entnehmen können.

In Oberösterreich werden durch Blitzschlag zirka 10 – 18 % aller Entstehungsbrände ausgelöste.

Kann ich die Blitzschutzanlage demontieren, wenn die Versicherung mir keinen Rabatt mehr leistet?
Grundsätzlich kann eine Demontage eines Blitzschutzsystemes nicht erfolgen, wenn Leistungen eines Versicherers nicht mehr gewährt werden, da die Blitzschutzanlage auf Basis gültiger Gesetze möglicherweise erforderlich ist. Insbesondere im Bereich von landwirtschaftlichen Objekten sind unter Berücksichtigung der heute gültigen Rechtsvorschriften Blitzschutzsysteme verpflichtend zu errichten.
Muss ich auf einer Landwirtschaft ein Blitzschutzsystem installieren?

Unter Berücksichtigung der Elektrotechnikvorschriften ist 2002 soweit eine Veränderung eingetreten, dass durch Inkrafttreten der seinerzeitigen ÖVE-E 8049-1 bzw. der heute gültigen ÖVE/ÖNORM EN 62305-Reihe nunmehr ein Bewertungsverfahren vorliegt, mit dem abgeschätzt werden kann, ob ein Blitzschutzsystem erforderlich ist. Von der Brandverhütungsstelle wurden verschiedenste Berechnungen mit unterschiedlichen landwirtschaftlichen Objekten durchgeführt, die zu nachfolgenden Erkenntnissen geführt haben.

Landwirtschaftliche Objekte und die damit verbundenen Brandrisiken müssen im Falle eines Umbaus bzw. einer Neuerrichtung nach dem Jahr 2002 auf Basis der gültigen Rechtsvorschriften mit einer Blitzschutzanlage ausgerüstet werden. Im Zuge dieser Situation kann es durchaus dazu kommen, dass landwirtschaftliche Objekte, die bis zum heutigen Zeitpunkt keine Blitzschutzsysteme installiert hatten, durch bauliche Veränderungen (Zubauten bzw. Umbauten) im Zuge des Genehmigungsverfahrens die Auflage zur Errichtung eines Blitzschutzsystems erteilt bekommen.

Weitere Informationen zu Anforderungen an Blitzschutzsysteme

Bieten hohe Gebäude, wie Kirchen einen Schutz für mein Haus?
Immer wieder besteht der Irrglaube, dass durch eine Kirche im Ort das umliegende Gebiet vor Blitzeinschlägen geschützt wird. Die Praxis aus der Brandursachenermittlung zeigt, dass Häuser, die nicht im Schutzbereich der Fangeinrichtung des Blitzschutzsystems der Kirche stehen, durchaus auch immer wieder von Blitzeinschlägen und daraus entstehenden Brandfällen betroffen sind. Sollte ein Haus von der Kirche geschützt werden, so müsste dieses Haus innerhalb von 10 Meter an der Kirche angebaut sein, damit annähernd eine Schutzwirksamkeit hergestellt ist. Das ist so gut wie nie der Fall!

Der unmittelbare Schutz des Hauses vor den direkten Auswirkungen eines Blitzschlages und den daraus resultierenden Gefahren für Personen, Brandgefahr oder mechanischen Zerstörungen kann nur durch die Installation eines Blitzschutzsystems hergestellt werden.

 Als Ihr Spezialist in Blitzschutz-Fragen stehen wir Ihnen natürlich mit Rat und Tat zur Seite. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
Zieht eine Blitzschutzanlage Blitze an?

Sehr häufig wird der Glaube vertreten, dass eine Blitzschutzanlage Blitzentladungen anzieht. Dies bleibt allerdings ein Aberglaube, da das Blitzschutzsystem eine Blitzentladung, die in mehreren Kilometern Entfernung innerhalb der Wolken entsteht zu keinem Zeitpunkt beeinflussen kann. Erst, wenn der Blitzschlag das betreffende Objekt als Einschlagpunkt ausgewählt hat, kommt das Blitzschutzsystem zu tragen, damit die Entladung auf der Fangeinrichtung stattfindet. Dadurch wird die Schutzwirksamkeit des Personen- und Brandschutzes durch das Äußere Blitzschutzsystem gewährleistet.

Will man allerdings auch seine elektrischen Betriebsmittel schützen, so ist es wichtig, dass alle diese elektrischen Einrichtungen zusätzlich mit Überspannungsschutzelementen geschützt werden, da das Äußere Blitzschutzsystem vor diesen Folgewirkungen nicht schützen kann.

Gerne erstellen wir Ihnen Ihr individuelles Angebot. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.